» Freifunk München » nicht-technische Grundsatzentscheidungen » Grundsatzfrage #81 i141: Ergänzung der Nutzungsbedingungen von Freifunk-München

i141: Ergänzung der Nutzungsbedingungen von Freifunk-München



0 Ja, Alternativstimme1 Enthaltung1 Nein13 Ja, Erststimme

Angenommen

13Ja87%Ja
1Enthaltung7%Enthaltung
1Nein7%Nein

Ergänzung der Nutzungsbedingungen von Freifunk-München

Der Punkt 5 der Nutzungsbedingungen (https://ffmuc.net/nutzungsbedingungen/) wird wie folgt ersetzt:

5) Lokale Zusätze für Freifunk München

Das Betreiben von Routern in Verbindung mit der Freifunk-München Netzwerkinfrastruktur ist nur gestattet, solange die folgenden zwei Bedingungen erfüllt sind:

  1. die SSID des Client-Netzes auf "muenchen.freifunk.net" lautet
  2. die Mesh-BSSID/SSID denen, der in den offiziellen Firmware-Images veröffentlichten, entspricht

Begründung

Diese zwei Bedingungen fördern die Aufrechterhaltung und das Wachstum der Community. Der SSID-Name ist die einzige Verbindung zu den Benutzern, die wir haben. Die BSSID gewährleistet das Mesh-Wachstum des Netzes.

Sinn der Regelung ist es, allgemein Verständlich klarzustellen dass das Nutzen der FFMUC-Infrastruktur nicht für private Projekte unter anderem Namen und ggf. technischer Verhinderung von Meshing ausdrücklich NICHT erwünscht ist.

Sollten Anpassungen an diese Regelung erforderlich werden, kann dies jederzeit mit Änderung dieser Regelung erfolgen.

Zudem sollen wachsende Communities (z.B. im Umland) damit motiviert werden eigene Gateway-Infrastruktur und eigene Firmware-Releases zu maintainen. Wenn wir einen nachhaltigen Netzbetrieb erhalten wollen, können wir nicht die (derzeit erforderliche) zentrale Infrastrukur für Dritte unter "falscher Flagge" betreiben.

No suggestions