» Freifunk München » technische Grundsatzentscheidungen » Meinungsbild #65 i116: Router Subnet beim Setup auf 172.23.42.0/24 setzen

i116: Router Subnet beim Setup auf 172.23.42.0/24 setzen



1 Ja, Erststimme1 Enthaltung1 Ja, Alternativstimme5 Nein

Abgelehnt (2. Platz)

2Ja25%Ja
1Enthaltung12%Enthaltung
5Nein62%Nein

Router Subnet beim Setup auf 172.23.42.0/24 setzen

Aus initialer Initiative adaptiert und um 172.23.42.0/24 erweitert: Beim nächsten Release (Batman 15) Subnetz der Router im Setup-Modus (Ersteinrichtung) von 192.168.1.x ändern auf 172.23.42.0/24 (nicht 192.168.0.x, 192.168.1.x oder 192.168.178.x)

Begruendung

Fuer 172.23.42.0/24

172.16/10 ist ein generell eher selten genutzter IP-Addressraum, der deshalb mit am seltensten Kollisionen ausloesen sollte.

Fuer eine Aenderung

Aus der initialen Initiative: "Viele \"Standardnutzer\" haben eine FritzBox oder einen anderen Standardrouter in Ihrem Heimnetzwerk. Dieser hat meist die IP Adresse 192.168.0.1, 192.168.1.1 oder 192.168.178.1. Dadurch tritt das Problem auf, dass bei der (Erst-)Einrichtung der Freifunk-Router per Kabel verbunden ist und der Einrichtungs-PC per WLAN im Heimnetzwerk hängt und somit ein Adresskonflikt entsteht.

Eine Variante, dass in der Inbetriebnahmeanleitung vorgeschlagen wird das WLAN zu deaktivieren ist nicht geeignet, da so der Key nicht eingetragen werden kann."

No suggestions