» Freifunk München » technische Grundsatzentscheidungen » Meinungsbild #65 i112: Subnetz für Router ändern

i112: Subnetz für Router ändern



0 Enthaltung1 Nein1 Ja, Alternativstimme6 Ja, Erststimme

Angenommen

7Ja88%Ja
0Enthaltung0%Enthaltung
1Nein12%Nein

Router-Subnetz im Setup-Modus aendern auf z.B. 192.168.23.0/24

Beim nächsten Release (Batman 15) Subnetz der Router im Setup-Modus (Ersteinrichtung) von 192.168.1.x ändern auf z.B. 192.168.23.x (nicht 192.168.0.x, 192.168.1.x oder 192.168.178.x)

Begruendung

Viele "Standardnutzer" haben eine FritzBox oder einen anderen Standardrouter in Ihrem Heimnetzwerk. Dieser hat meist die IP Adresse 192.168.0.1, 192.168.1.1 oder 192.168.178.1. Dadurch tritt das Problem auf, dass bei der (Erst-)Einrichtung der Freifunk-Router per Kabel verbunden ist und der Einrichtungs-PC per WLAN im Heimnetzwerk hängt und somit ein Adresskonflikt entsteht.

Eine Variante, dass in der Inbetriebnahmeanleitung vorgeschlagen wird das WLAN zu deaktivieren ist nicht geeignet, da so der Key nicht eingetragen werden kann.

Verbesserungsvorschläge (2)

geschrieben und bewertet von Unterstützern dieser Initiative

Setup-Modus erwähnen

kollektive Bewertung: 
| umgesetzt: 

Der Titel der Initiative ist meiner Meinung nach etwas schwammig formuliert. Damit diese Entscheidung später einfacher gefunden werden kann sollte der Titel z.B. in "Router-Subnetz im Setup-Modus: 192.168.23.0/24" oder ähnlich geändert werden.

DetailsMehr lesenWeniger anzeigen

Adresse im Raum 192.168.x.x nehmen

kollektive Bewertung: 
| umgesetzt: 

Wir sollten eine Adresse aus 192.168.x.x fuer das Setup nehmen. Grund:

Der Normaluser ohne Netzkenntnisse hat zum einen zuvor bereits 192.168.x.x eingegeben fuer das aufspielen der FF FW. Zum anderen kennen viele 192.168.x.x als "Heimnetz" und sind nur verwirrt wenn ploetzlich eine 10.x.x.x oder 172.x.x.x eingegeben werden muss.

DetailsMehr lesenWeniger anzeigen